14.03.2022
Bericht von der Online-Vertreterversammlung am 22. Januar

Geplant war die Vertreterversammlung der Posaunenchöre der EKM am 22. Januar 2022 als Präsenzveranstaltung in Apolda. Pandemiebedingt musste diese allerdings per Zoom-Konferenz abgehalten werden.


Auf die Begrüßung und eine Andacht folgten die Berichte des Obmanns, der Landesposaunenwarte sowie der Kassenbericht. Beschlossen wurde, den Chorbeitrag in der bisherigen Höhe (50 € pro Chor + 5 € pro Bläser) beizubehalten. Es folgten Informationen mit Rück- und Ausblicken auf die Arbeit des Posaunenwerkes. Dabei wurden der Planungsstand für die Veranstaltungen auf der Landesgartenschau in Torgau 2022 sowie der DEPT 2024 in Hamburg in den Blick genommen. Auch die in Vorbereitung befindliche Notenausgabe zum Weihnachtsfestkreis und Neuerungen auf der Homepage wurden vorgestellt.

Posaunenchorvertreter*innen berichteten über Erfahrungen und Aktivitäten der Posaunenchöre unter außergewöhnlichen Bedingungen. Zum Choral „Möge die Straße uns zusammenführen“ entsteht ein von den Bläser*innen eingespielter Videoclip. Ein Wunsch, der wohl allen Beteiligten aus dem Herzen spricht. Mögen sich die Chorvertreter*innen im Jahr 2023 wieder wie gewohnt und ersehnt begegnen können.

Das Protokoll der Vertreterversammlung und die Berichte können in der Geschäftsstelle angefordert werden.


Pfarrer Dr. Axel Meißner, Schkeuditz
Vorsitzender der Vertreterversammlung