Vertreterversammlung 2018

Die Vertretervsammlung bei der Abstimmung zur Wahl ihres Vorsitzenden Vergrößern
Die Vertretervsammlung bei der Abstimmung zur Wahl ihres Vorsitzenden

Die Wahlen zum neuen Posaunenrat bestimmten den diesjährigen Bläsertag mit der Vertreterversammlung unseres Posaunenwerks.

100 Bläserinnen und Bläsern aus unseren Posaunenchören folgten der Einladung ins Kloster Volkenroda zu unserem diesjähringen Treffen, das gleichzeitig das Ende der Amtszeit des bisherigen Posaunenrates bildete.

Es waren die geborenen Mitglieder des Posaunenrates, die Landesposaunenwarte Matthias Schmeiß und Frank Plewka sowie der Vertreter des Referats Gemeinde im Landeskirchenamt Andreas Haerter, die den bisherigen Posaunenratsmitgliedern für die konstrukitive und gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren dankten. Besonderer Dank wurde unserem bisherigen Obmann Stephan Eichner zuteil. Er darf auf inzwischen 25 Jahre in der Leitung des Werkes zurückblicken. Auch an dieser Stelle sei Stephan Eichner nochmals ganz herzlich für das Engagement und den Einsatz und die große Liebe zum Dienst am Psalm 150 gedankt!

Bei den Wahlen wurde zunächst über den Vorsitz der Vertreterversammlung abgestimmt. Gewählt wurde in dieses Amt Pfarrer Axel Meißner. Zu seinem Stellvertreter wurde Johannes Thoss gewählt.

Einen Wechsel gibt es auch bei den Obleuten: Auf Vorschlag des Posaunenrates wurde Pfarrer Steffen Pospischil zum Obmann des Posaunenwerks gewählt. Pfarrer Stephan Eichner wurde zu seinem Stellvertreter gewählt.

Als Vertreter der Posaunenchöre wurden in den Posaunenrat Annegret Arnold, Stefan Ehrhardt, Christine Heimrich, Veit Martin, Carsten Miseler und Stefanie Schneider gewählt. Gemeinsam mit den Obleuten, dem Vorsitzenden der Vertreterversammlung mit seinem Stellvertreter, den Landesposaunenwarten und dem Vertreter des Landeskirchenamtes werden sie in den kommenden 6 Jahren die Leitung des Posaunenwerks übernehmen.

Dazu erhielten die Mitlgieder des Posaunenrats den Segen durch unseren Gast, den leitenden Obmann des Evangelischen Posaunendienstes in Deutschland (EPiD) Rolf Bareis.
Er überbrachte zugleich die Grüße aus der bundesweiten Bläserarbeit und gab starke Impulse für die Arbeit in den Posaunenchören und in unseren Gemeinden in der sich verändernden Gesellschaft.

Das Wiedersehen zur Vertreterversammlung ist für den 19. Januar 2019 in Schönebeck / Elbe geplant. Voller Vorfreude nahm die Verterversammlung die erneute und konkretisierte Einladung der Vertreter des Kirchenkreises Egeln zum Landesposaunenfest vom 24.-26. Mai 2019 in Schönebeck auf. Für die gemeinsame Planung haben das Posaunenwerk, der Kirchenkreis Egeln, die Kirchengemeinde Schönebeck und Verterter der Stadt die Arbeiten aufgenommen.

 

 

Fotogalerie

Die letzte Sitzung des scheidenden Posaunenrats am Vorabend Klosterkirche am Morgen Christuspavillon in der Morgensonne Am Empfang Andreas Rebettge Stephan Eichner Rolf Bareis bei seinem Referat Beim Musizieren Beim Dirigieren Axel Meißner Beim Musizieren 2 Rolf Bareis musiziert mit uns der neue Posaunenrat

 


 

Reformationssommer r2017.org

 

Evangelischer Posaunendienst in Deutschland (EPiD)

 

Kurse zum Glauben

 

evangelisch.de

 

Losung & Lehrtext

24.05.2018
Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist! Jesus sagt über die Frau: Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel geliebt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.
Psalm 32,1 Lukas 7,47

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen